Unsere Stadt

Aktuelles

Info Schild-Grünschnitt-Bad Schmiedeberg

Termine für die Abgabe von Grünschnitt

Bilderwettbewerb

Zeigen Sie die Besonderheiten
Ihrer Stadt oder Gemeinde
Gestalten Sie die neue Webseite mit!

Abfallentsorgung 2018

Informationen zur aktuellen Abfallentsorgung

Waldbrand
warnstufe

Abfragen

Stadtplan

Klicken Sie auf das Bild, um zum Stadtplan zu gelangen.

Link zu Findcity mit dem Stadtplan der Stadt Bad Schmiedeberg.

unsere Ortschaften

Bad Schmiedeberg

von der Garnisonsstadt zum bedeutenden Heilbad
Nach ihrem Alter befragt, bekennt Bad Schmiedeberg runde 650 Jahre. Bevor die Stadt Stadt wurde, war sie eine flämische Kolonistensiedlung, um 1150 zwischen zwei slawischen Siedlungen angelegt, mit Hauptstraße, Anger und Kirche. Die Flamen verstanden etwas vom Mühlenbau, von der Tuchmacherei und vor allem vom Bierbrauen. Das Braugewerbe war noch Jahrhunderte später eine beträchtliche Einnahmequelle der Stadt.

Pretzsch (Elbe)

ein wichtiger Knotenpunkt mit Elbübergang
Schloss Pretzsch Elbe
Die Ortschaft Pretzsch (Elbe) mit den Ortsteilen Stadt Pretzsch (Elbe), Merschwitz, Körbin-Neu und Körbin-Alt war bis zur Neubildung der Einheitsgemeinde eine eigenständige Stadt. Pretzsch liegt am Rande der Elbaue und dem Naturpark „Dübener Heide“ und wirkt besonders reizvoll, wenn man von der Fähre über die Elbe zur Hochfläche der „Dübener Heide“ schaut.

Trebitz

ein Ort mit vielseitigem Vereinsgeschehen
Das Dorf Trebitz unmittelbar gelegen am Rande der Dübener Heide, vor dem Niederungsgebiet der Elbaue, weist eine lange Siedlungsgeschichte auf. Die Ortsnennung „-itz“ lässt auf eine Gründung durch slawische Völker schließen, welche das Gebiet zwischen Elbe und Oder im 6. bis 10. Jahrhundert besiedelten. Am 12.04.965 wird „Trebitz“ in der Kaiserurkunde (Otto I., 936-973) erstmalig urkundlich erwähnt:

Söllichau

ein Dorf im Zentrum der Dübener Heide
Kirche in Söllichau
Der Ort Söllichau liegt im Herzen des Naturparks Dübener Heide. Von hier können interessante und erholsame Wanderungen auf gut ausgeschilderten Wegen zu Fuß oder mit dem Fahrrad unternommen werden. Auch Kremserfahrten durch die Dübener Heide werden angeboten. Der Ortsname ist slawischen Ursprungs. Um 600 n. Chr. wurde erstmals ein weilerartiges Dorf errichtet.

Korgau

ein Zentrum für den Pferdesport

Um das Jahr 1400 werden die beiden Orte Großkorgau und Kleinkorgau erstmalig an der Poststraße Düben – Pretzsch gelegen, erwähnt. Die Besitzverhältnisse im Jahre 1513 um das Gebiet von Korgau bestanden aus einer Ritterschaft. Ende des 17. Jahrhunderts kommt es zum Silbererzbau und um 1800 zum Abbau von Braunkohle bei Korgau. Beides wird nicht sehr lange betrieben, die Landwirtschaft bleibt wichtigster Erwerbszweig der Korgauer Einwohner.

Meuro

die „Vieren“ in der Heide

Meuro, Ogkeln, Sackwitz und Scholis wurden im Volksmund schon immer als die „Vieren“ bezeichnet. Der Name Meuro dürfte slawischen Ursprungs sein und deutet auf eine Siedlungsgeschichte von etwa 1000 Jahren hin. Gräberfelder und Hügelgräber verweisen auf eine wesentlich frühere Besiedlung. Die Ersterwähnung des Ortes Meuro erfolgte 1410.

Schnellin

hier wird mit dem Bogen geschossen

Die ehemalige Gemeinde und jetzige Ortschaft Schnellin besteht aus den zwei Ortsteilen Schnellin und Merkwitz. Sie liegt im Übergangsbereich der Dübener Heide zur Elbaue und hat überwiegend ländlichen Charakter. Zeichen dafür sind die angrenzenden Kiefern- und Mischwälder im Süden und die ausgedehnten Felder und Wiesen in nördlicher und östlicher Richtung. Bei klarer Sicht reicht hier der Blick über die gesamte Elbaue bis zum südlichen Rand des Flämings mit seinen ausgeprägten Waldflächen.

Priesitz

über den Radweg zur Schifferkirche und direkt an die Elbe

Priesitz und Sachau liegen auf dem halben Wege zwischen den geschichtsträchtigen Elbstädten Torgau und Wittenberg (je 24 km), auf dem linken Teilhang des Urstromtales der Elbe.

Der Ort Priesitz wurde erstmals 1290 erwähnt, der Ort Sachau 1388.

Daten und Fakten

Bad Schmiedeberg und seine Ortschaften

Die 8 Ortschaften der Stadt Bad Schmiedeberg entsprechen den ehemaligen Städten und Gemeinden:

  • Bad Schmiedeberg mit den 6 Ortsteilen: Bad Schmiedeberg, Großwig, Reinharz, Patzschwig, Splau, Moschwig
  • Pretzsch (Elbe) mit den 4 Ortsteilen: Stadt Pretzsch (Elbe), Merschwitz, Körbin-Neu, Körbin-Alt
  • Trebitz mit den 4 Ortsteilen: Trebitz, Bösewig, Kleinzerbst, Österitz
  • Söllichau aus dem 1 Ortsteil: Söllichau
  • Meuro aus den 4 Ortsteilen: Meuro, Sackwitz, Ogkeln, Scholis
  • Korgau aus den 2 Ortsteilen: Großkorgau und Kleinkorgau
  • Schnellin aus den 2 Ortsteilen: Schnellin und Merkwitz
  • Priesitz aus den 2 Ortsteilen: Priesitz und Sachau

Einwohnerzahl Stadt: 8.490 (Stand 31.12.2015)
Einwohnerzahl in den Ortsteilen:

Bad Schmiedeberg 2.995 Einwohner
Stadt Pretzsch (Elbe) 1.139 Einwohner
Trebitz 831 Einwohner
Söllichau 822 Einwohner
Großwig 345 Einwohner
Meuro 188 Einwohner
Schnellin 182 Einwohner
Großkorgau 174 Einwohner
Reinharz 171 Einwohner
Patzschwig 145 Einwohner
Priesitz 142 Einwohner
Kleinkorgau 136 Einwohner
Moschwig 111 Einwohner
Sackwitz 133 Einwohner
Splau 119 Einwohner
Ogkeln 109 Einwohner
Bösewig 115 Einwohner
Merschwitz 110 Einwohner
Merkwitz 96 Einwohner
Kleinzerbst 93 Einwohner
Scholis 85 Einwohner
Sachau 89 Einwohner
Körbin-Neu 75 Einwohner
Österitz 62 Einwohner
Körbin-Alt 23 Einwohner

Einheitsgemeinde

Im Zuge der Gemeindegebietsreform 2009 im Bundesland Sachsen-Anhalt kam es in der Region um Bad Schmiedeberg zur Neubildung der Einheitsgemeinde „Stadt Bad Schmiedeberg“. Die bisherigen Städte und Gemeinden

Bad Schmiedeberg, Pretzsch (Elbe), Trebitz, Söllichau, Meuro, Korgau, Schnellin und Priesitz lösten sich auf und gründeten die neue Einheitsgemeinde.

Staatlich anerkanntes
Moor-, Mineral- und Kneippheilbad

eine Kurstadt mit dreifachem Heilbad-Prädikat

  • Die 8 Ortschaften der Stadt Bad Schmiedeberg entsprechen den ehemaligen Städten und Gemeinden:

    • Bad Schmiedeberg mit den 6 Ortsteilen: Bad Schmiedeberg, Großwig, Reinharz, Patzschwig, Splau, Moschwig
    • Pretzsch (Elbe) mit den 4 Ortsteilen: Stadt Pretzsch (Elbe), Merschwitz, Körbin-Neu, Körbin-Alt
    • Trebitz mit den 4 Ortsteilen: Trebitz, Bösewig, Kleinzerbst, Österitz
    • Söllichau aus dem 1 Ortsteil: Söllichau
    • Meuro aus den 4 Ortsteilen: Meuro, Sackwitz, Ogkeln, Scholis
    • Korgau aus den 2 Ortsteilen: Großkorgau und Kleinkorgau
    • Schnellin aus den 2 Ortsteilen: Schnellin und Merkwitz
    • Priesitz aus den 2 Ortsteilen: Priesitz und Sachau
  • Einwohnerzahl Stadt: 8.490 (Stand 31.12.2015)
    Einwohnerzahl in den Ortsteilen:

    Bad Schmiedeberg 2.995 Einwohner
    Stadt Pretzsch (Elbe) 1.139 Einwohner
    Trebitz 831 Einwohner
    Söllichau 822 Einwohner
    Großwig 345 Einwohner
    Meuro 188 Einwohner
    Schnellin 182 Einwohner
    Großkorgau 174 Einwohner
    Reinharz 171 Einwohner
    Patzschwig 145 Einwohner
    Priesitz 142 Einwohner
    Kleinkorgau 136 Einwohner
    Moschwig 111 Einwohner
    Sackwitz 133 Einwohner
    Splau 119 Einwohner
    Ogkeln 109 Einwohner
    Bösewig 115 Einwohner
    Merschwitz 110 Einwohner
    Merkwitz 96 Einwohner
    Kleinzerbst 93 Einwohner
    Scholis 85 Einwohner
    Sachau 89 Einwohner
    Körbin-Neu 75 Einwohner
    Österitz 62 Einwohner
    Körbin-Alt 23 Einwohner

  • Einheitsgemeinde

    Im Zuge der Gemeindegebietsreform 2009 im Bundesland Sachsen-Anhalt kam es in der Region um Bad Schmiedeberg zur Neubildung der Einheitsgemeinde „Stadt Bad Schmiedeberg“. Die bisherigen Städte und Gemeinden

    Bad Schmiedeberg, Pretzsch (Elbe), Trebitz, Söllichau, Meuro, Korgau, Schnellin und Priesitz lösten sich auf und gründeten die neue Einheitsgemeinde.

  • Staatlich anerkanntes
    Moor-, Mineral- und Kneippheilbad

    eine Kurstadt mit dreifachem Heilbad-Prädikat

Vorstellung der Stadt und ihrer Gemeinden

Stadt Bad Schmiedeberg liegt im Osten des Landes Sachsen-Anhalt und im südlichen Teil des Landkreises Wittenberg.

Begrenzt im Osten durch die Elbe, im Süden durch die Landesgrenze zum Freistaat Sachsen.

Die Stadt hat eine Gesamtgröße von ca. 160 km² und eine Gesamteinwohnerzahl von ca. 8.500 Einwohnern.

Sie besteht aus insgesamt 25 Ortsteilen, die neben der Kurstadt vor allem ländlich geprägt sind.

Als Einwohner, Gast, Kurpatient oder Besucher können Sie die Schönheiten unserer Natur, wie die Elbe mit ihren Elbauen, ausgeprägte Waldlandschaft der Dübener Heide erkunden und genießen.

Durch Dorferneuerung und Stadtsanierung sind wieder Dorf- und Stadtkleinods entstanden, die einen angenehmen Lebensraum geschaffen haben. Jeder unserer Orte bietet dabei auf seine Weise seine Sehenswürdigkeiten, Einrichtungen und große Vereinsvielfalt. Kirchen befinden sich in fast in allen Orten, es gibt 3 Schlösser, die Elbefähre und die Kureinrichtungen sind nur Beispiele.

Auch durchziehen ausgebaute Fernradwege wie der Elberadweg und der Radweg Berlin-Leipzig unsere Stadt.

Hotels, Pensionen, Unterkünfte und Gaststätten sind in fast allen Orten vorhanden.

Wohnen in Bad Schmiedeberg

Margarethenviertel

Margarethenviertel

Finden Sie Ihr persönliches Wunschgrundstück!

Gern beraten wir Sie bei einem persönlichen Gespräch und schauen uns mit Ihnen vor Ort Ihr mögliches neues Grundstück an.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Ansprechpartner: Stadt Bad Schmiedeberg

Frau Franziska Knape

Telefon:034925 - 68 123Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nutzen Sie einfach die Chance und erfüllen sich Ihren Traum vom Eigenheim.

Die Stadt Bad Schmiedeberg befindet sich zwischen den malerischen Auen der Elbe und dem Naturpark Dübener Heide. Unser "Margarethenviertel" ist ein neues, voll erschlossenes Wohnbaugebiet in unmittelbarer Nähe zu den Kuranlagen mit drei Rehakliniken und der Innenstadt. An den kleinen, verkehrsberuhigten Anliegerstraßen befinden sich bereits moderne Ein- und Mehrfamilienhäuser. Interessierten Bauherren bieten wir bereits voll erschlossene Parzellen zu einem lukrativen Preis an.

Die Stadt Bad Schmiedeberg mit Ihren rund 8.500 Einwohnern zählt mit seiner dreifachen Prädikatisierung als Moor-, Mineral- und Kneippheilbad zu den attraktivsten Kurorten Deutschlands. Neben dem altehrwürdigen Eisenmoorbad bietet die Stadt Bad Schmiedeberg einen sehenswerten historischen Stadtkern mit jahrhundertealten Bürgerhäusern im Barock- und Fachwerkstil. Der Ort bietet Familien aller Generationen attraktive Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten. Zwei Kindertagesstätten befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Margarethenviertel. Eine Grund- und Sekundarschule, Ärzte, Apotheken, zahlreiche Geschäfte und Boutiquen sowie Betreuungsmöglichkeiten für Senioren befinden sich ebenfalls in der Kurstadt.

Sie suchen eine Wohnung?

Kluge Baugesellschaft GmbH & Co KG
Verantwortlich für die Vermietung der kommunalen Wohnungen.

Vereine

Beutelspass e.V.

Ansprechpartner: Jana Hildebrandt

FSV Rot-Weiß Bad Schmiedeberg

Ansprechpartner: Steffen Wiedicke

Gesangverein Chor Lyra 1878 e.V. Bad Schmiedeberg

Ansprechpartnerin: Astrid Kupke

Unser Traditionsverein besteht seit 140 Jahren. Jetzt starten wir neu durch.

Heimatverein Söllichau e.V.

Ansprechpartner: Jürgen Kristin

Unser Verein besteht aktuell aus 12 Mitgliedern.

Hundesportverein Söllichau e.V.

Ansprechpartner: Saskia Hertwig

IG "Maschenzauber"

Ansprechpartner: Marion Sommer-Manns

Wir stricken, sticken und häkeln immer Dienstag 14.00 Uhr.

Kneipp-Verein Bad Schmiedeberg e.V.

Ansprechpartner: Marion Hausmann

Kultur- und Heimatverein

"Christiane Eberhardine" e.V. Pretzsch

Vorsitzender: Dr. Wolfram Flämig

Kur- und Verkehrsverein e.V.

Ansprechpartner: Sonngard Ehlert

Margarethenfest Verein

Ansprechpartner: Astrid Kupke

Rheuma-Liga

Ansprechpartner: Silke Hernichel

Schalmeienkapelle e.V. der FFW Großwig

Ansprechpartner: Axel Grünert, Gerd Mannke

Platzkonzert u. Familienfeiern

Seniorenclub Söllichau e.V.

Ansprechpartner: Rosemarie Schmidt

Sportgemeinschaft Grün-Weiß 90 Pretzsch e.V.

Ansprechpartner: Thomas Schlüter, Silvio Bräuer

SPORTIVALS e.V.

Ansprechpartner: Ulf Thielebein

SV Eintracht Söllichau e.V.

Ansprechpartner: Björn Kieselstein

Trebitzer Angelfreunde 1969 e.V.

Ansprechpartner: Hans-Joachim Tietz, Jürgen Preuschoff

Trebitzer Karnevalsverein 1953 e.V.

Ansprechpartner: Jörg-Michael Hering, Doreen Schulze

Jugendclubs

  • Träger der Jugendclubs: Kreiskinder- und Jugendring Wittenberg e.V.
  • Lerchenbergstr. 92
  • 06886   Lutherstadt Wittenberg
  • Vorstandsvorsitzende: Frau Cornelia Freygang
  • zuständige Jugendpflegerin: Ute Schmidt 
  • Tel.:         03491/443534
  • E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kirchen

Kirchen

Beachten Sie, dass die Kirchen in Selbstverwaltung arbeiten und handeln. Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben.

Evangelische Kirchengemeinde Bad Schmiedeberg

Evangelisches Pfarramt 

Kirchstr.4 
06905 Bad Schmiedeberg

Kontakt:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 034925/70282


Gemeinde- und Friedhofsbüro
Kirchstr. 5
06905 Bad Schmiedeberg

Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
034925/70370

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserem:
Datenschutzhinweis OK Ablehnen